Sie sind hier:

Betrieb und Support

Betrieb
Einreichung von Änderungsanträgen
Support
Bisherige Versionen

Betrieb

Der Standard XRechnung wird ab 1.1.2019 von der KoSIT auf Basis eines vom IT-Planungsrat verabschiedeten Betriebskonzepts (pdf, 694.7 KB) betrieben. Das Betriebskonzept definiert Aufgaben, Rollen und Gremien für den Betrieb des Standards XRechnung.
Unter dem Begriff „Betrieb“ sind alle Aktivitäten zur Wartung und Pflege sowie Bereitstellung des Standards, zur Unterstützung seiner Anwendung, zur Kommunikation mit Interessierten und zur Interessenvertretung der öffentlichen Verwaltung der Bundesrepublik in entsprechenden Standardisierungsgremien auf europäischer Ebene sowie alle in diesem Kontext erforderlichen verwaltenden Tätigkeiten zusammengefasst.

Der Betrieb des Standards umfasst die folgenden Aufgabenkomplexe:

  • Grundbetrieb
  • Änderungsmanagement
  • Stakeholder-Management
  • Vertretung der Anforderungen aus XRechnung

Alle Aktivitäten setzen auf dem Rahmen der EU-Norm 16931 auf und gestalten die Erzeugnisse innerhalb dieser weiter aus, mit dem Ziel, die Anwendbarkeit zu verbessern.

Einreichung von Änderungsanträgen

Das Änderungsmanagement erfolgt auf Basis des Betriebskonzepts XRechnung. Hier ist auch festgelegt, dass im Regelbetrieb Änderungsanträge (engl. Change Requests, im Folgenden mit CR abgekürzt) zum Standard XRechnung von allen interessierten Kreisen und Personen vorgenommen werden können.

Wie können CRs eingereicht werden?

Alle aktuellen CRs können ohne Registrierung im Änderungsmanagement inklusive des Bearbeitungsstands eingesehen werden.

Neue CRs können per eMail an xrechnung@finanzen.bremen.de eingereicht werden. Um eine möglichst reibungslose CR-Bearbeitung sicherzustellen, ist folgende Struktur einzuhalten:

1) Antragssteller (Pflicht) : Institution und gegebenenfalls Namen der Antrag stellenden Personen (Hinweis: der Name der Person wird im CR nicht benannt und dient ausschließlich der internen Verwendung durch die KoSIT). Ggf. erfolgt die Antragsstellung im Namen und/oder Auftrag Dritter, dann sind sowohl mittelbare als auch unmittelbare Antragssteller im Sinne der Transparenz zu benennen.

2) Problemstellung (Pflicht): Hier wird das Problem klar, ersichtlich und in verständlicher Form beschrieben.

3) Änderungsvorschlag (optional): Hier kann auch ein Lösungsvorschlag aufgeführt werden.

4) Referenz (Pflicht): Welche Version des Standards ist betroffen? Ggf. genauere Angaben, welche Stellen betroffen bzw. zu ändern sind (falls bekannt).

Kontakt:

Koordinierungsstelle für IT Standards (KoSIT)

Freie Hansestadt Bremen
Senatorin für Finanzen

Rudolf-Hilferding-Platz 1
28195 Bremen

Bisherige Versionen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle bisherigen XRechnung-Versionen.