Sie sind hier:

Projekte und Gremien

In diesem Bereich sind Beteiligungen der KoSIT an Projekten und Gremien zusammengefasst.

Standardbasierte Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses

Die KoSIT beteiligt sich am Kooperationsprojekt des IT-Planungsrats zur standardbasierten Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses. Das Projekt wurde im Herbst 2019 vom IT-Planungsrat beschlossen und zielt darauf ab, die standardbasierte digitale Beschaffung unter Berücksichtigung der Vorgaben und Konzepte auf europäischer und nationaler Ebene zu konzeptionieren und zu pilotieren. Die Kooperationspartner Bund, Freie Hansestadt Bremen und Nordrhein-Westfalen möchten Blaupausen für einen möglichst durchgängig medienbruchfrei digitalisierten und automatisierten Beschaffungsprozess auf Seiten der öffentlichen Auftraggeber erarbeiten und damit die Basis für den strategischen Einkauf schaffen. Zudem soll der Zugang zur digitalen Beschaffung für Unternehmen vereinfacht werden, indem eine einfache und medienbruchfreie Teilnahme an allen Prozessen der öffentlichen Beschaffung ermöglicht wird.

Die KoSIT unterstützt das Vorhaben insbesondere in ihrer Rolle, die Entwicklung und den Betrieb von IT-Standards für den Datenaustausch in der öffentlichen Verwaltung zu koordinieren. Da das Vorhaben auf Ergebnissen aus dem Steuerungsprojekt eRechnung und dem Standard XRechnung aufbaut und die Anwendung von Spezifikationen aus dem Peppol-Netzwerk prüft, agiert die KoSIT auch als Betreiberin XRechnung und als Peppol National Authority.

KoSIT-Beirat

Die durch den IT-Planungsrat beauftragten Aufgaben der KoSIT werden durch einen Beirat gesteuert. WEITER