Sie sind hier:

XÖV-Profil

Das XÖV-Profil besteht aus drei Bestandteilen, die zur Spezifikation, Generierung und Prüfung eines XÖV-Fachmodells genutzt werden.
Zur Spezifikation eines Standards werden Mittel für die technische Konkretisierung der Inhalte eines Fachmodells bereitgestellt (XÖV-Stereotypen und XML Schema-Datentypen).
Für die Generierung der Bestandteile eines XÖV-Standards stehen über das Profil Anweisungen zur Verfügung, die durch das Werkzeug XGenerator genutzt werden (XÖV-Übersetzungsanweisungen).
Die mit dem Profil bereitgestellten Prüfanweisungen ermöglichen sowohl den Standardisierungsvorhaben als auch der Zertifizierungstelle eine Reihe von XÖV-Regelungen mittels XGenerator zu prüfen (XÖV-Prüfanweisungen).

Bezug

Das XÖV-Profil kann im Downloadbereich bezogen werden.

Betrieb

Das XÖV-Profil wird im geregelten Betrieb unter direkter Beteiligung der XÖV-Gemeinschaft fortentwickelt. Änderungsanträge können Sie direkt über diese Webseite stellen. Die Gültigkeit der unten aufgeführten Produktversionen entnehmen Sie bitte der Konfigurationstabelle.

Versionen

Version Zusammenfassung und relevante Änderungsanträge
1.6.0 In dieser Version wurde die Funktionalität zur Abbildung und Nutzung von Codelisten im XÖV-Fachmodell hinsichtlich einer neuen Methodik überarbeitet und erweitert. Darüber hinaus wurde die Funktionalität zur Modellierung von Geschäftsregeln (Schematron) neu erstellt.
Weiterhin fanden Fehlerkorrekturen statt.
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.6.0 erfordert die Nutzung des XGenerators 3.0.1.
1.5.1 Es erfolgte eine Fehlerkorrektur an den XÖV-Prüfanweisungen (zugehöriger Änderungsantrag: 695 - Fehlerhafte Prüfung erforderlicher XML-Imports).
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.5.1 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
1.5.0 In dieser Version wurde die Funktionalität zur Angabe von Metadaten für Codelisten und Standards konsolidiert und neu hinzugefügt. Darüber hinaus wurden Fehlerkorrekturen vorgenommen und die weitere Funktionalität im Detail erweitert.
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.5.0 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
  • 643 - Nutzung von xsdDraft für Codelisteneinträge
  • 666 - Verortung von Metadaten des Standards und der Version eines Standards im XÖV-Fachmodell
  • 670 - Verortung von Code- und Codelisteninformationen im UML-Fachmodell
  • 671 - Fehlerkorrektur bei der Nutzung von xsdAnyContents im Verbindung mit xsdLocalStructure
  • 672 - Verortung von Metadaten zu XÖV-Datentypen und -Kernkomponenten sowie der XÖV-Bibliothek in der XÖV-Bibliothek
  • 681 - Korrektur Prüfanweisung zu Facetten length, maxLength und minLength

1.4.3 Es erfolgte eine Fehlerkorrektur an den XÖV-Prüfanweisungen (zugehöriger Änderungsantrag: 692 - Fehlerhafte Prüfung erforderlicher XML-Imports).
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.4.3 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
1.4.2 Es erfolgte eine Fehlerkorrektur an den XÖV-Prüfanweisungen
(zugehöriger Änderungsantrag: 664 - Korrektur der Prüfanweisungen zur Sicherstellung korrekter XML-Einschränkungen).
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.4.2 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
1.4.1 Mit dem Release wurde das XÖV-Profil im Bereich der XML Schema-Datentypen erweitert und im Bereich der Prüf- und Übersetzungsanweisungen korrigiert.
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.4.1 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
  • 88 - Verwendung von Codelisten außerhalb eines xsdSchema-Pakets
  • 545 - Aufnahme von xs:IDREFS in die W3C-Datentypen
  • 617 - Entfernen der Stereotyp-Eigenschaft "rootpath"
  • 620 - Fehlerbehebungen im Zusammenhang mit der Eigenschaft elementFormDefault des Stereotyps xsdXModel
  • 633 - Anwendungsbereich der elementFormDefault-Funktionalität auf eigenes Modell beschränken
  • 637 - Fehlerbehebung im Bereich leerer Annotationen in den XML Schema-Definitionen

1.4.0 Mit dem Release 1.4.0 wurde das XÖV-Profil sowohl im Bereich der Stereotypen, als auch im Bereich der Prüf- und Übersetzungsanweisungen erweitert. Auch Korrekturen wurden vorgenommen. Des Weiteren kann von nun an allen Auslieferungsbestandteilen des XÖV-Profils ihre Version entnommen werden.
Hinweis: Das XÖV-Profil 1.4.0 erfordert die Nutzung des XGenerators 2.6.1.
  • 35 - Unterstützung des W3C-Datentyps "xs:anyType"
  • 91 - Maskierung von Zeichen in dem "pattern"-Attribut einer XML-Restriktion
  • 414 - Unterbindung ungeordneter Ausgaben in den XML Schema-Definitionen
  • 426 - Eindeutige Kennzeichnung der Version des XÖV-Profils und seiner Bestandteile
  • 427 - Sicherstellung eindeutiger Namen innerhalb eines Namensraums
  • 444 - Erweiterung der Prüfanweisungen im Kontext von XML Schema-Restriktionen
  • 478 - Unterstützung des XML Schema-Elements "xs:all"
  • 480 - Korrektur der XÖV-Übersetzungsanweisungen im Kontext von XML-Enumerationen
  • 481 - Korrektur der XÖV-Übersetzungsanweisungen im Kontext von xs:any
  • 482 - Unterstützung des W3C-Datentyps "dateTypeStamp"
  • 488 - Aktualisierung der XÖV-Prüf- und Übersetzungsanweisungen aufgrund der XGenerator-Version 2.6.1
  • 497 - Globale Bestimmung der Qualifizierung von XML-Elementen

1.3.0 Zusammenfassung: Das XÖV-Profil 1.3.0 wurde an die neuen Anforderungen der Methodik zur Nutzung der XÖV-Bibliothek, der Kernkomponenten und der XÖV-Adapter angepasst. Änderungsanträge:
  • 288 - Erstellung einer XÖV-Bibliothek
  • 46 - Nutzung externer Standards und externer XML-Schema-Dateien
  • 45 - Entwicklung einer neuen Methodik zur Nutzung von Kernkomponenten

1.1.3 Zusammenfassung: Im Rahmen der DocBook-Muster-Übersetzungsanweisungen wurden Fehlerkorrekturen vorgenommen und die Möglichkeit zur Bestimmung der zu nutzenden DocBook-Version (4 oder 5) geschaffen.
1.1.2 Zusammenfassung: XÖV-kompatible Modelle werden unterstützt. Die DocBook-Muster-Übersetzungsanweisungen wurden auf DocBook in der aktuellen Version 5.0 umgestellt.
1.1.1 Zusammenfassung: Eine fehlerhafte Generierung im Zusammenhang mit XML-Attributen wurde korrigiert. Sowohl einfache und komplexe, als auch benannte und unbenannte Typen für XML-Attribute werden nun unterstützt.
1.1.0 Zusammenfassung: Die Nutzung von XML-Groups, und -Unions, sowie globaler Elemente, die keine Nachrichten darstellen, wird ermöglicht. Die Funktionalität zur Modellierung von XML-Enumerationen und XML-any-Elementen über das XÖV-Profil wurde erweitert. Der Stereotyp xsdDraft wurde ergänzt, mit dem Modellelemente deaktiviert werden können. Über die neue Eigenschaft "obsolete" des Stereotyps xsdCodeListEntry können veraltete Codes gekennzeichnet und die Nutzung des Codes für andere Zwecke vermieden werden. Die Prüfanweisungen wurden um Codelisten-spezifische Prüfungen ergänzt und im Allgemeinen um Fehler bereinigt.
1.0.5 Zusammenfassung: Die Prüfanweisungen wurden um weitere XML Schema-spezifische Prüfungen erweitert und Fehler korrigiert.
1.0.4 Zusammenfassung: Der Stereotyp "xsdXModelImport" wurde für die Einbindung externer Modelle eingeführt. Dadurch kann in dem Spezifikationsdokument eines Standards auf externe Standards verwiesen werden.
1.0.3 Zusammenfassung: Die include-Anweisungen für XML Schema-Definitionen sowie die Literale einer XML-Enumeration werden alphabetisch sortiert. Für das XML Schema-Element xs:any kann der "processContents" über die gleichnamige Eigenschaft des Stereotyps xsdAnyContents angegeben werden.
1.0.2 Zusammenfassung: Für die Ausgabe der Rechtsgrundlagen als Anwendungsinformation (appinfo) in der XML Schema-Definition wurde eine Fehlerkorrektur vorgenommen.
1.0.1 Zusammenfassung: Das XÖV-Profil wurde auf die Nutzung des XGenerators 2.2.0 und XMI 2.1 umgestellt. Der Stereotyp xsdDeprecated, zur Kennzeichnung zukünftig nicht mehr gültiger Inhalte, wurde ergänzt. Die Eigenschaft documentationCodeList wurde für den Stereotypen xsdCode ergänzt. Dadurch wird die Verknüpfung eines Code-Typs mit einer Codeliste möglich, deren Inhalt nicht in der XML Schema-Definition berücksichtigt wird, sondern ausschließlich für die Dokumentation genutzt wird. Im Rahmen der DocBook-Muster-Übersetzungsanweisungen wurden Fehlerkorrekturen vorgenommen.
1.0 Zusammenfassung: Das XÖV-Profil wurde in seiner ersten Version zum XÖV-Handbuch 1.0 herausgegeben.