Sie sind hier:

XRepository

Das XRepository ist die zentrale XÖV-Distributionsplattform. Es unterstützt die Prozesse der Entwicklung und Bereitstellung eines Standards, seine XÖV-Zertifizierung wie auch seine operative Nutzung.

Alle Bestandteile eines XÖV-Standards sowie die für den Datenaustausch notwendigen Artefakte wie Codelisten können über das XRepository bezogen werden. Das XRepository ist somit für Verfahrenshersteller, Betreiber von IT-Verfahren, Betreiber von XÖV-Standards, Herausgeber von Codelisten und die KoSIT ein wichtiges Werkzeug für die tägliche Arbeit.

Im XRepository werden alle Funktionen bereitgestellt, die das Einstellen, Veröffentlichen und Auffinden von Ergebnissen der XÖV-Standardisierung mitsamt Artefakten und Metadaten ermöglichen. Das XRepository unterstützt die XÖV-Vorhaben zudem bei dem Prozess der XÖV-Zertifizierung. Mit dem Abonnement von Inhalten und der Bereitstellung von Genericode-Codelisten über einen Webservice stellt das XRepository wichtige Servicefunktionen für den Betrieb eines XÖV-Standards zur Verfügung. Als Teil einer Föderation von nationalen XRepositories (unter Regie der EU-Kommission) leistet das XRepository auch einen Beitrag zur Unterstützung von integrierter internationaler Standardisierungsrecherche. Die Funktionalitäten im einzelnen sind:

  • Artefakte einstellen und mit Metadaten beschreiben

    Im XRepository können sämtliche Ergebnisse der XÖV-Standardisierung als Inhalte abgelegt werden. Einzige Voraussetzung ist die Registrierung eines Nutzerkontos beim XRepository. Die Einstellung von Artefakten mitsamt Metadaten wird durch einen Assistenten unterstützt. Damit die Inhalte über die Föderation nationaler Repositories auch im internationalen Kontext wahrgenommen werden, kann ein Inhalt ebenfalls mit englischen Metadaten beschrieben werden.

  • Inhalte veröffentlichen und finden

    Ein mehrstufiger Qualitätssicherungsprozess garantiert, dass nur qualitativ hochwertige Inhalte im XRepository veröffentlicht werden. Umfangreiche Suchfunktionen ermöglichen das schnelle Auffinden von relevanten Inhalten.

  • XÖV-Zertifizierung durchführen

    Das XRepository unterstützt die XÖV-Zertifizierung, den zentralen Qualitätssicherungsprozess der XÖV-Standardisierung für XÖV-Standards von der Veröffentlichung der zertifizierungsrelevanten Dokumente und Artefakte über die Beantragung der XÖV-Zertifizierung bis hin zur Dokumentation des Ergebnisses der Prüfung.

  • Inhalte abonnieren

    Allen registrierten Nutzern steht eine Funktion zum Abonnement von Inhalten zur Verfügung. Bei Bearbeitung des abonnierten Inhalts oder der Veröffentlichung einer neuen Version sendet das XRepository eine E-Mail-Benachrichtigung an die Abonnenten.

  • Genericode-Codeliste per Webservice abrufen

    XÖV-Codelisten im Genericode-Format können über einen angebotenen Webservice bezogen werden. Der Inhalt der über URI und Versionsnummer identifizierten Codeliste wird direkt in die Antwort des Webservice eingebettet und kann anschließend in ein Fachverfahren integriert werden.

Nutzung

Das XRepository steht unter www.xrepository.de zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Betrieb

Das XRepository wird im geregelten Betrieb unter direkter Beteiligung der XÖV-Gemeinschaft fortentwickelt. Änderungsanträge können Sie direkt über diese Webseite stellen.

Versionen

Version Zusammenfassung und relevante Änderungsanträge Status
2.5.1 Es sind kleinere Fehlerbehebungen sowie eine Optimierung der Bedienung des Repositories, insbesondere der Listenansichten vorgesehen (487 - Paging der Listenansichten erweitern und flexibilisieren). geplant für Okt. 2015
2.5.0 Metadaten und Inhalte von Codelisten werden neben der bereits bestehenden Möglichkeit des Downloads als Genericode-Datei auch als HTML-Ansicht bereitgestellt. Die zu einer Spezifikation gehörigen Metadaten zu den Spezifikations- und Produktionswerkzeugen können von nun an erfasst und angezeigt werden.

  • 324 - Weitere Metadatenfelder verpflichtend anbieten
  • 399 - Codelisten in Klartext im XRepository einsehen

aktuell
2.4.1 Zusammenfassung: Neben der Umsetzung einiger redaktioneller Änderungsanforderungen die in dem CR 419 zusammengefasst sind, wurde mit diesem Produktrelease die Beschränkungen der nutzbaren Zeichen bei der Passwortvergabe aufgehoben und neue Metadatenfelder zur Beschreibung einer Spezifikation eingeführt.

  • 419 - Redaktionelle Aktualisierung und Korrekturen
  • 384 - Zeicheneinschränkung Nutzerregistrierung
  • 324 - Metadatenfelder zu den genutzten Werkzeugen

veraltet
2.4 Zusammenfassung: Neben den allgemeinen Anpassungen des XRepository an die aktuelle Handbuchversion wurden Anpassungen im Bereich der Codelistendarstellung und -bereitstellung vorgenommen. Codelisten und deren konkrete Versionen werden jetzt separat dargestellt. Zudem können Informationen zu Codelisten wie auch komplette Codelisten über die Webservice-Schnittstelle bezogen werden. veraltet

Änderungsanträge

ID Beschreibung Status
324 Weitere Metadatenfelder verpflichtend anbieten
Derzeit besteht keine Möglichkeit bei der Inhaltsart "Spezifikation" die konkrete Version des Modellierungswerkzeugs und des XGenerators anzugeben. Weitere Metadatenfelder sind hier verpflichtend anzubieten, um zukünftig den Zertifizierungsprozess zu vereinfachen. Die KoSIT beschließt die Umsetzung wie gefordert.
umgesetzt
384 Zeicheneinschränkung Nutzerregistrierung
Aufheben der Einschränkung der Passwortwahl auf alphanumerische Zeichen.
umgesetzt
399 Codelisten in Klartext im XRepository einsehen
Die Inhalte einer Codeliste sollen in einem geeigneten, menschenlesbaren Format im XRepository eingesehen werden können. Dazu sollen bei der Inhaltsart "Codeliste" unter "Download" und sowie in der Suchergebnisliste der Aufruf zur Visualisierung der Codeliste in einem einzelnen HTML-Fenster umgesetzt werden. Die KoSIT beschließt die Umsetzung wie gefordert.
umgesetzt
419 Redaktionelle Aktualisierung und Korrekturen
Im Rahmen dieses Änderungsantrag soll das XRepository in den folgenden Aspekten angepasst werden: E-Mail-Empfänger sollen die E-Mail-Adressen weiterer Empfänger nicht einsehen können. Die Inhaltsart "Interop-Teaser" wird fälschlicherweise als Download-Option aufgeführt und soll entfernt werden. In den Tooltips zur Metadatenvergabe sind Rechtschreibfehler vorhanden, die korrigiert werden sollen. Der Text "XRepository des Bundes" der Registrierungs-E-Mail soll geändert werden zu "XRepository des IT-Planungsrates".
umgesetzt
487 Paging der Listenansichten erweitern und flexibilisieren
Derzeit sind Listen im XRepository auf eine feste Anzahl von 15 Einträgen beschränkt. Es ist geplant, diese Beschränkung aufzuheben und z.B. 50 oder 100 Einträge pro Seite zu erlauben.
eingeplant