Sie sind hier:
  • Peppol
  • Aktuelle Nachrichten rund um Peppol

Peppol Netzwerk – Gut zu wissen

Mit dem neuen Vertragswerk, dem „Peppol Interoperability Framework“ (PIF), hat sich Peppol zum 01.07.2022 neu aufgestellt und einen detaillierten Rahmen für die Zusammenarbeit geschaffen. Das PIF setzt sich wie folgt zusammen:

  • Peppol Agreements,
  • Internal Regulations,
  • Peppol Authority Specific Requirements,
  • Operational Procedures und
  • Supporting Documents

Zu finden sind alle Dokumente auf der OpenPeppol Web-Site: Peppol Agreements - Peppol Governance Framework Documentation - Confluence (atlassian.net) (Zugang nur für Mitglieder).

Mit dem Inkrafttreten des neuen Regelwerks sind einige Anforderungen aktualisiert und klarer operationalisiert worden.

Peppol in Deutschland – ganz aktuell im Überblick

Nutzung von Peppol in Deutschland - Koordinierungsstelle für IT-Standards (xoev.de)

Wissenswert! Elf der an Peppol angeschlossenen Bundesländer stellen den Peppol-Zugang neben den Landesbehörden zusätzlich ihren Kommunen zur Verfügung. Im Einzelnen sind dies die Bundesländer: Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen. Brandenburg und die Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin. Somit sind theoretisch schon 5.000 Kommunen, also fast 50 % aller Kommunen in Deutschland, über das Peppol-Netzwerk erreichbar.

Betriebskonzept für Standards des öffentlichen Einkaufs

Seit der Beauftragung durch den IT-Planungsrat im Frühjahr arbeitet der Steuerungskreis XRechnung an der Erstellung eines Betriebskonzepts für XBeschaffung, bzw. wie in einer Unterarbeitsgruppe festgelegt, dem „Betriebskonzept XStandards Einkauf (XSE) - Die Standardfamilie des öffentlichen Einkaufs“.

Das Betriebskonzept befindet sich derzeit in der finalen Abstimmung und wird dem IT-Planungsrat ebenso wie das Ergebnis der Unterarbeitsgruppe zur Namensgebung zur Beschlussfassung in der 39. Sitzung vorgelegt. Peppol ist neben XRechnung ein fester Bestandteil der Familie, die im weiteren Verlauf sukzessive erweitert wird, um die Digitalisierung der Beschaffung im öffentlichen Bereich weiter voranzutreiben.

HINWEIS - Unterstützendes Dokument:

Der (neuen) Newsletter-Tradition folgend möchten wir Sie auf die Hilfsdatei zur Pflege der Einträge im Peppol Directory hinweisen. Die Datei bietet einen Rahmen zur Pflege. Zusätzlich unterstützt sie bei der Identifizierung von KANN-, MUSS- und SOLL-Feldern und den erwarteten Inhalten der jeweiligen Felder. Hinzu kommen einige Tabellenblätter, in denen die Pflege der unterschiedlichen Herangehensweisen zum Verhältnis Peppol-ID und Leitweg-ID dargestellt wird. Sie finden die Hilfsdatei in unserem öffentlichen Downloadbereich: Hilfsdatei

Auf zu XBeschaffung und CTC - Neuigkeiten aus dem Peppol-Netzwerk

Zur Übertragung von elektronischen Rechnungen hat sich der Standard XRechnung längst etabliert. Für den Transport empfiehlt der IT-Planungsrat Peppol: die Akzeptanz für dieses Netzwerk wächst auch international stark an. Kernidee von Peppol ist, dass sich die Organisationen einmalig am Netzwerk anschließen und damit alle Teilnehmer des Netzwerkes erreichen können (“Connect once – reach all”).

Lesen Sie den gesamten Artikel hier:
https://issuu.com/behoerden_spiegel/docs/2022_april
Behörden Spiegel / April 2022, Seite 27

Peppol in Deutschland - Zugangsüberblick

Stand heute sind elf Länder ihren über 5000 Kommunen an das Peppol Netzwerk angeschlossen. Einen Überblick finden Sie hier.

XRechnung: Sommerrelease

Am 12.05.2022 hat der Steuerungskreis XRechnung beschlossen, dass es kein Release der normativen Komponenten im Sommerrelease geben wird.
Die Gründe dafür sind:

  • Stabilisierung / Beruhigung der Releasefrequenz
  • Feedback der rechnungseinreichenden Stellen
  • Es sind keine funktionalen Änderungen vorgesehen

Dabei ist es wichtig zu bedenken, dass ein separates Release der technischen Komponenten dennoch möglich ist (mögliche Gründe sind Bugfixing, Funktionserweiterungen etc.).

HINWEIS -Unterstützendes Dokument für Kommunen

Zur Verbesserung und Vereinheitlichung der Kommunikation zwischen der öffentlichen Verwaltung und Auftragnehmer:innen wurde ein Hilfsdokument erstellt. Das Dokument soll von Stellen der öffentlichen Verwaltung genutzt werden, um u.a. die relevanten Identifier zu kommunizieren (Peppol ID und Leitweg ID der jeweiligen Organisation). Den Auftragnehmer:innen werden zusätzlich Optionen aufgezeigt, um Rechnungen über das Peppol Netzwerk an die öffentliche Verwaltung zu senden.

Information_C4Verwaltung-C1Auftragnehmende.pdf (pdf, 1.7 MB)