Sie sind hier:
  • Peppol
  • Aktuelle Nachrichten rund um Peppol

Auf zu XBeschaffung und CTC - Neuigkeiten aus dem Peppol-Netzwerk

Zur Übertragung von elektronischen Rechnungen hat sich der Standard XRechnung längst etabliert. Für den Transport empfiehlt der IT-Planungsrat Peppol: die Akzeptanz für dieses Netzwerk wächst auch international stark an. Kernidee von Peppol ist, dass sich die Organisationen einmalig am Netzwerk anschließen und damit alle Teilnehmer des Netzwerkes erreichen können (“Connect once – reach all”).

Lesen Sie den gesamten Artikel hier:
https://issuu.com/behoerden_spiegel/docs/2022_april
Behörden Spiegel / April 2022, Seite 27

Peppol in Deutschland - Zugangsüberblick

Stand heute sind elf Länder an das Peppol Netzwerk angeschlossen, neun von ihnen bieten ihren Zugang auch ihren insgesamt 4000 Kommunen an. Einen Überblick finden Sie hier.

XRechnung: Sommerrelease

Am 12.05.2022 hat der Steuerungskreis XRechnung beschlossen, dass es kein Release der normativen Komponenten im Sommerrelease geben wird.
Die Gründe dafür sind:

  • Stabilisierung / Beruhigung der Releasefrequenz
  • Feedback der rechnungseinreichenden Stellen
  • Es sind keine funktionalen Änderungen vorgesehen

Dabei ist es wichtig zu bedenken, dass ein separates Release der technischen Komponenten dennoch möglich ist (mögliche Gründe sind Bugfixing, Funktionserweiterungen etc.).

HINWEIS -Unterstützendes Dokument für Kommunen

Zur Verbesserung und Vereinheitlichung der Kommunikation zwischen der öffentlichen Verwaltung und Auftragnehmer:innen wurde ein Hilfsdokument erstellt. Das Dokument soll von Stellen der öffentlichen Verwaltung genutzt werden, um u.a. die relevanten Identifier zu kommunizieren (Peppol ID und Leitweg ID der jeweiligen Organisation). Den Auftragnehmer:innen werden zusätzlich Optionen aufgezeigt, um Rechnungen über das Peppol Netzwerk an die öffentliche Verwaltung zu senden.

Information_C4Verwaltung-C1Auftragnehmende.pdf (pdf, 1.7 MB)